Jahressteuergesetz 2022

Jahressteuergesetz 2022 – Vollabzug der Beiträge zur HZV als Sonderausgaben bereits 2023

In Umsetzung einer Absprache aus dem Ampel-Koalitionsvertrag wird im Referentenentwurf für das Jahressteuergesetz 2022 bestimmt, dass der vollständige Abzug von Altersvorsorgeaufwendungen i.S.d. § 10 Abs. 1 Nr. 2 EStG und damit auch von Beiträgen zur HZV als Sonderausgaben bereits ab dem Jahr 2023, statt erstmals im Jahr 2025, möglich sein soll.

Die Änderung sei vor dem Hintergrund der BFH-Urteile vom 19.05.2021 (X R 20/19 und X R 33/19) erforderlich, da mit diesen Maßnahmen in einem ersten Schritt dazu beigetragen werde, auf langfristige Sicht eine „doppelte Besteuerung“ von Renten der Basisversorgung, zu denen auch die Ruhegelder der HZV gehören, zu vermeiden.